Zwei Schiedspersonen gesucht

Für die Schiedsamtsbezirke Nord I (Windberg, Am Wasserturm, Eicken, Gladbach) und Nord II (Hardt, Hardter Wald, Venn, Waldhausen, Westend, Dahl, Ohler) werden neue Schiedspersonen gesucht.

Wer in einem der beiden Schiedsamtsbezirken wohnt, zwischen 30 und 69 Jahren alt ist und die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt, kann sich bis zum 10. November 2020 schriftlich bei der Stadtverwaltung Mönchengladbach, Fachbereich Recht, 41050 Mönchengladbach, für das Ehrenamt der Schiedsperson bewerben.

Zu den Aufgaben gehört das Schlichten von Streitigkeiten. In bestimmten Angelegenheiten ist eine außergerichtliche Streitschlichtung vor der Einschaltung des Gerichtes oder der Staatsanwaltschaft gesetzlich vorgeschrieben. Typische Fälle sind Streitigkeiten über das Nachbarrechtsgesetz, Schadenersatz, Schmerzensgeld, Herausgabe von Sachen, Beachtung der Hausordnung, Hausfriedensbruch, Beleidigung, leichte Körperverletzung, Bedrohung und Sachbeschädigung.

Bewerberinnen und Bewerber müssen nach dem Schiedsamtsgesetz NRW ihren Hauptwohnsitz im Schiedsamtsbezirk haben und von ihrer Persönlichkeit und ihren Fähigkeiten her zur Streitschlichtung geeignet sein. Von Vorteil bei der Ausübung des Schiedsamtes sind daher eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen. Schiedspersonen müssen öffentliche Ämter bekleiden dürfen und nicht in Vermögensverfall geraten sein. Die Schiedspersonen werden vom Rat der Stadt für fünf Jahre gewählt und unterliegen der Aufsicht des zuständigen Amtsgerichts.

Kurzinformationen zum Schiedsamt gibt es auf der städtischen Webseite unter www.stadt.mg/schiedsamt. Ausführlichere Information sind auf der Homepage der Bundesvereinigung des Bundes Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V. unter https://www.schiedsamt.de zu finden.

Neben einem eventuellen Bewerbungsgespräch bei der zuständigen Bezirksvertretung sowie einem Informationsgespräch unter Beteiligung der Bezirksvereinigung Mönchengladbach des Bundes Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V. und dem Fachbereich Recht der Stadt Mönchengladbach, ist ein Führungszeugnis erforderlich. Dieses kann nach vorheriger Bescheinigung durch den Fachbereich Recht persönlich gebührenfrei beim Bürgerservice angefordert werden.

Wer Interesse an dem Ehrenamt oder Fragen zur Arbeit der Schiedspersonen hat, kann sich telefonisch oder per Mail an Angela Merckens (02161/25-8103, angela.merckens@moenchengladbach.de) oder Volker Paff (02161/25-8102, volker.paff@moenchengladbach.de) vom Fachbereich Recht der Stadtverwaltung wenden.