Wie werde ich Tagespflegeperson: Jugendamt bietet Infonachmittage an

Der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie hat im vergangenen Jugendhilfeausschuss die pädagogische Rahmenkonzeption der Kindertagespflege für die Stadt Mönchengladbach vorgestellt.

Die Kindertagespflege leistet einen wesentlichen Beitrag in der Betreuung der Kinder in unserer Stadt. Insgesamt 64 selbstständige Tagespflegepersonen und Tagespflegezusammenschlüsse sowie 27 Lena Gruppen (Großtagespflegestellen) in städtischer, kirchlicher und freier Trägerschaft unterstützen Familien bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie und entlasten Eltern in besonderen Lebenslagen. Nach dem Kinderbildungsgesetz (KiBiz) ist die Kindertagespflege den Kindertageseinrichtungen gleichgestellt und hat den gleichen Förderauftrag, der die Betreuung, Erziehung und Bildung von Kindern umfasst.

Die Tagespflegepersonen, die die Kinder für einen gewissen Zeitraum betreuen und diese in ihrer Entwicklung fördern und begleiten, sind eine wichtige Säule in der Kindertagesbetreuung in unserer Stadt.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich an folgende Ansprechpartnerinnen beim Jugendamt wenden, um weitere Informationen zum Thema Kindertagespflege zu erhalten:

Kerstin Beine, Tel.: 02161/25-3536, Mail: Kerstin.Beine@moenchengladbach.de 
Nina Wagner, Tel.: 02161/25-3538, Mail: Nina.Wagner@moenchengladbach.de und Miriam Schaffrath, Tel.: 02161/25-3591; Mail: Miriam.Schaffrath@moenchengladbach.de

Außerdem bietet das Jugendamt am 17. September, 29. Oktober und 26. November, jeweils von 15 Uhr bis 16:30 Uhr Informationsveranstaltungen zum Thema "Wie werde ich Tagespflegeperson?" an. 
Wer Interesse hat, kann sich per Mail oder Telefon anmelden.