Weltkriegsbombe an der Hanns-Martin-Schleyer-Straße entschärft

Eine heute bei Bauarbeiten an der Hanns-Martin-Schleyer-Straße in MG-Güdderath entdeckte 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg ist um 15:50 Uhr erfolgreich entschärft worden. Rund 30 Minuten hat Dirk Putzer vom Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Düsseldorf (KBD) benötigt, um die beiden Zünder der Bombe unschädlich zu machen.

Für die Entschärfung musste ein Sicherheitsradius von 300 Metern um den Fundort mit 16 Anwohnern evakuiert werden. Im Radius von 300-500 Metern um den Fundort wohnen 86 Bewohner, die während der Entschärfung das Haus nicht verlassen durften. Außerdem waren von der Maßnahme eine Reihe von Gewerbebetrieben betroffen.

Kurz nachdem das Team des KBD die Arbeit abgeschlossen hatte, konnten auch acht Straßensperren wieder entfernt werden und auch der kurzzeitig eingeschränkte Bahnverkehr lief wieder planmäßig.