Wegen Kanalsanierung: Kölnerstraße ab 13. Mai gesperrt

Die NEW erneuert - wie berichtet - den Regen- und Schmutzwasserkanal auf der Kölner Straße in Odenkirchen auf einer Länge von rund 800 Metern. Die Maßnahme erstreckt sich von der Burgfreiheit 118 bis zur Kölner Straße 133 und ist in verschiedene Abschnitte gegliedert.

Der erste Bauabschnitt beginnt am Montag, 13. Mai, und erstreckt sich von der Burgfreiheit bis zum Kreuzungsbereich Kölner Straße/Burgbongert. Hier werden die Arbeiten rund 18 Wochen voraussichtlich bis Ende September 2019 dauern. Deshalb muss die Kölner Straße zwischen Burgfreiheit 118 und Burgbongert voll gesperrt werden. Da es sich um eine Hauptverkehrsstraße handelt, ist mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Der Durchgangsverkehr aus Richtung Süden wird über die L19 und L39 in Richtung BAB61, Anschlussstelle Güdderath umgeleitet. Die Umleitung aus Richtung Norden erfolgt über den Geistenbecker Ring und Reststrauch zur BAB 61, Anschlussstelle Wickrath.

Der Anliegerverkehr wird über die Von-der-Helm-Straße und Talstraße umgeleitet. Anlieger können bis zur Baustelle fahren. Der Busverkehr wird über die Von-der-Helm-Straße/Klinkenbergstraße und Burgbongert/Stettiner Straße geführt. Auf den entsprechenden Straßen wird ein umfangreiches Halteverbot eingerichtet.

Die Verkehrsführung für die restlichen Bauabschnitte, vom Kreuzungsbereich Burgbongert/Kölner Straße bis Kölner Straße 133, werden im Zuge des Baufortschrittes zwischen Ordnungsamt und NEW abgestimmt. Die gesamte Maßnahme dauert voraussichtlich bis Ende Juli 2020.