Warnstreik am Donnerstag: Linienverkehr und Bäderbetrieb betroffen

Die Gewerkschaft ver.di hat einen weiteren Streik für Donnerstag, 01. Oktober, angekündigt. Dieses Mal ist der gesamte öffentliche Dienst betroffen. In der Folge kommt der gesamte Schulbus- und Linienverkehr am 01. Oktober in Mönchengladbach erneut zum Erliegen. Eltern, deren Kinder im Regelfall mit dem Schulbus fahren, müssen an diesem Tag eine andere Beförderungsmöglichkeit suchen.
In Viersen ist ebenfalls der gesamte Linienverkehr betroffen. Schulbusse, die außerhalb des öffentlichen Linienverkehrs unterwegs sind, fahren jedoch am 01. Oktober nach Plan.
In den übrigen Bedienungsgebieten der NEW-Verkehrsunternehmen ist streikbedingt ebenfalls mit Einschränkungen zu rechnen.

Der Streik hat darüber hinaus auch Auswirkungen auf den Bäderbetrieb. Unter anderem bleibt das Stadtbad Viersen aufgrund der Streikmaßnahmen geschlossen. Ebenso betroffen ist das Vitusbad, das aufgrund der geringen personellen Besetzung erst ab 14:00 Uhr öffnet. Alle anderen Bäder können durch Schichtplananpassungen voraussichtlich öffnen. Dies betrifft folgende Bäder: Stadtbad Rheydt, Schlossbad Niederrhein, Bad Ransberg, H2Oh! Tönisvorst.

Nach wie vor gelten alle Maßnahmen zur Einschränkung der Corona-Pandemie. Alle Bädergäste werden darum gebeten, ein Online-Zeitfenster vorab zu buchen. Zeitfenster, die durch die Streikmaßnahmen ausfallen, werden gesperrt. Besucher, die sich bereits online für eines der besetzten Zeitfenstereingetragen haben, erhalten eine Benachrichtigung darüber, dass ihr Zeitfenster storniert wurde. Sie haben dann kostenlos die Möglichkeit, sich ein neues Zeitfenster auszusuchen.