Wahlausschuss für OB-Wahl tagte

Wahlausschuss stellte Ergebnis der OB-Wahl am vergangenen Sonntag förmlich fest: Frank Boss (CDU) und Felix Heinrichs (SPD) treten bei der Stichwahl am 27. September gegeneinander an

Der Wahlausschuss für die Kommunalwahl am vergangenen Sonntag hat heute unter der Leitung von Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners in seiner Funktion als Kreiswahlleiter das endgültige Wahlergebnis für die OB-Wahl festgestellt. Von insgesamt 207.117 Wahlberechtigten nahmen 90.019 Wählerinnen und Wähler an der OB-Wahl teil. Dabei wurden 87.546 gültige Stimmen abgegeben. 2.473 Stimmen waren ungültig. Von den gültigen Stimmen entfielen 32.808 Stimmen auf den OB-Kandidaten Felix Heinrichs (SPD) und 25.929 Stimmen auf Frank Boss (CDU). Da keiner der beiden Kandidaten wie erforderlich mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten hat, ziehen beide in die Stichwahl am Sonntag, 27. September, ein. Kreiswahlleiter Hans Wilhelm Reiners rief im Wahlausschuss mit Blick auf die geringe Wahlbeteiligung am vergangenen Sonntag die Wählerinnen und Wähler noch einmal dazu auf, an der Stichwahl teilzunehmen und von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen.

Die weiteren Ergebnisse der OB-Wahl: Auf Boris Wolkowski (Die Grünen) entfielen 15.304 gültige Stimmen, Stefan Dahlmanns (FDP) erhielt 3.149 und Sebastian Merkens (Die Linke) 3.010 Stimmen. Auf Corina Bülow (AfD) entfielen 4.706 Stimmen.

Die Festsetzung der Ergebnisse der Ratswahl und Bezirksvertretungen erfolgt im Wahlausschuss am Donnerstag, 24. September (9 Uhr, Ratssaal Rathaus Rheydt).

Frank Boss
Felix Heinrichs