Vitusbad und Schlossbad Niederrhein öffnen wieder – Das Stadtbad Viersen, Stadtbad Rheydt und das H2Oh! Tönisvorst bleiben vorerst geschlossen

Das Vitusbad und das Schlossbad Niederrhein nehmen am Samstag, 06. Juni, unter einer Vielzahl von Hygienemaßnahmen den Betrieb wieder auf. In Zusammenarbeit mit der Stadt Mönchengladbach hat die NEW ein Konzept entwickelt, das die Öffnung unter Pandemiebedingungen ermöglicht.

Im Vitusbad dürfen sich demnach maximal 50 Personen gleichzeitig aufhalten. Im Schlossbad Niederrhein dürfen sich maximal 45 Personen aufhalten. Um mehr Personen den Zugang zum Bad zu gewährleisten, findet täglich eine Öffnung in verschiedenen Zeitfenstern statt.

Der Einlass erfolgt aus Sicherheitsgründen nur mit einem vorher gekauften E-Ticket. Die Tickets sind erhältlich unter www.new-baeder.de/shop. Beim Kauf des E-Tickets werden die Personendaten erfasst, damit eventuell auftretende Infektionsketten nachverfolgt werden können. Besucher ohne E-Ticket dürfen das Bad nicht betreten.

Die Dusch- und Umkleideräume sind für die Besucher geöffnet. Im Innenbereich der Bäder ist ausschließlich das Bahnenschwimmen im Sportbecken erlaubt. Die Spaßbereiche bleiben jeweils abgesperrt.

Das Stadtbad Viersen, Stadtbad Rheydt und das H2Oh!Tönisvorst bleiben über den 6. Juni hinaus geschlossen.