Veranstaltung

Vorlesetag des Regionalen Bildungsnetzwerkes

Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Dieser Aktionstag findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt.

Der Bundesweite Vorlesetag setzt ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen. 

Am 15. November 2019 findet der Bundesweite Vorlesetag bereits zum 16. Mal statt.

Das Regionale Bildungsnetzwerk nimmt dieses Jahr zum ersten Mal am Bundesweiten Vorlesetag teil. 

Unser Konzept: Wir möchten Vorleseaktionen an ungewöhnlichen Vorleseorten organisieren und anbieten. Die Auswahl der Vorlesegeschichten orientiert sich am Vorleseort. 

  • Die Vorlesezeiten liegen im Vor- und Nachmittagsbereich.

  • Die Vorlesestunde dauert nicht länger als 45 bis 60 Minuten.

  • Die reine Vorlesezeit beträgt bei Kindern im Vorschulalter nicht mehr als ca. 10 Minuten, bei Kindern im Grundschulalter nicht mehr als ca. 20 Minuten.

  • Neben dem zentralen Element – dem Vorlesen – gehören auch Gespräche mit den Kindern und ggf. Aktionen rund um das Buch.

 

"Vitusbad" (Breitenbachstraße 52; 41065 MG)- Dieter Brackmann liest von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr Geschichten in Bewegung.