Traumstart für Familienkarte: Schon 2.900 Anträge nach vier Wochen

Die Familienkarte hat einen Traumstart hingelegt: Seit dem Erstausgabetag vor vier Wochen haben bereits mehr als 2.900 Mönchengladbacher Familien die Familienkarte beantragt. „Die enorme Nachfrage freut uns sehr. Inzwischen sind alle Anträge aus den ersten Wochen abgearbeitet. Die Kolleginnen können jetzt eingehende Anträge in der Regel noch am gleichen Tag bearbeiten“, sagt Henning Wimmers, Abteilungsleiter im Fachbereich Kinder, Jugend und Familie. Täglich kommen rund 50 neue Anträge bei der Stadtverwaltung an.

Rund 25.000 Mönchengladbacher Familien, alle mit Kindern unter 18 Jahren, haben Anspruch auf die Familienkarte. Auf der Webseite www.familienkarte-mg.de können sie sich über die attraktiven Angebote der aktuell 130 Kooperationspartner informieren und auch gleich online den Antrag stellen. Weitere Kooperationspartner sind herzlich willkommen.

Das Jugendamt wird im November den ersten E-Mail-Newsletter zur Familienkarte herausbringen. Er informiert über die neuesten Partner-Unternehmen, spezielle Angebote und alle Neuigkeiten rund um die Familienkarte. Wer den Newsletter noch nicht abonniert hat, kann auch dies auf der Webseite erledigen.

Persönlich können Bürgerinnen und Bürger die Familienkarte im Fachbereich Kinder, Jugend und Familie an der Aachener Straße 2, Zimmer 407, beantragen und erhalten. Das Büro der Familienkarte ist montags bis donnerstags von 9 bis 13 Uhr und freitags von 9 bis 12:30 geöffnet.