Totes Schaf in Papier-Container entsorgt

Nach einer illegalen Entsorgung von Überresten eines Schafes haben die mags-

Mülldetektive jetzt Personen ermittelt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Weitere

Untersuchungen wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz laufen.

Am Wertstoffcontainerstandort Viktoriastraße hatten zwei zunächst unbekannte Personen zwei schwere Müllsäcke in einem Papiercontainer entsorgt. Die mags-Mülldetektive waren zur Observation vor Ort und überprüften den Inhalt. Darin befanden sich die Überreste eines getöteten Schafes. Die Gesamtsituation sprach dafür, dass das Tier geschächtet wurde. Zusammen mit der Feuerwehr wurde der Kadaver sichergestellt und eingefroren, um untersuchen zu können, ob das Schaf ohne Betäubung getötet wurde. Das ist in Deutschland verboten.

Die mags-Mülldetektive hatten bei der Entsorgung am Container einen jungen Mann und ein minderjähriges Mädchen beobachtet. Mit Hilfe des Auto-Kennzeichens konnten inzwischen die Personalien ermittelt und ein Bußgeldverfahren wegen illegaler Entsorgung von Tierkörperteilen eingeleitet werden.