Theater eröffnet Vorverkaufsstelle in der Bibliothek

Ab dem 17. November können Tickets auch in der Stadtbibliothek an der Blücherstraße erworben werden.

 

Bibliothekschefin Brigitte Behrendt und Generalintendant Michael Grosse gaben heute im Carl-Brandts-Haus den Startschuss für eine neue Kooperation der beiden Institutionen, denn ab dem 17. November 2018 ist das Theater dort bis zum Jahresende zuhause.

„Literatur und deren Verlebendigung eint Bibliotheken und Theater. Sie sind Schwestern (oder Brüder) im Geiste und wenden sich an die jeweilige Stadt- und Umlandgesellschaft. Es ist ein Glücksumstand für unser Theater, die Verkaufspräsenz im Zentrum von Mönchengladbach durch einen Kartenvorverkauf in der Stadtbibliothek erweitern zu können. In einem literarisch geprägten Umfeld. Dafür danken wir der Stadtbibliothek. Sehr!“, sagte Michael Grosse anlässlich der frischen Zusammenarbeit. Brigitte Behrendt erläuterte: „Eine Schnittmenge von Theater und Bibliothek ist die Literatur, eine weitere sind die Menschen. Schon heute kooperieren Theater und Bibliothek im Bereich der Leseförderung: Paula Emmerich ist regelmäßig mit dem Lesebühnchen zu Gast in der Stadtbibliothek und begeistert Kinder für das Lesen, Geschichten und natürlich das Schauspiel.

Jetzt wird die Zusammenarbeit ausgeweitet. Darauf freuen wir uns!“ Zunächst bis Ende Dezember wird in der Stadtbücherei eine Vorverkaufsstelle des Theaters eingerichtet, damit die Gladbacher ihre Tickets auch in der Innenstadt kaufen können. Immer samstagsvormittags berät eine Mitarbeiterin der Theaterkasse dort zum Kauf von Karten für Musiktheater, Schauspiel und Ballett sowie für die Konzerte der Niederrheinischen Sinfoniker und informiert über alle Anliegen, die das Abonnement betreffen.