Teilstück von „Diebesweg“ heißt in Zukunft „Nordring“

Das nördliche Teilstück der Straße Diebesweg wird in Nordring umbenannt. Das hat die Bezirksvertretung Ost auf ihrer Sitzung vom 5. September beschlossen. Durch den Ausbau des Nordrings und der klaren Abgrenzung des Gewerbegebietes zum Teil der Straße mit Wohnbebauung ist eine Umbenennung auch aus Gründen der Sicherheit sinnvoll. Denn so kann gerade der Gewerbeverkehr gezielter dorthin navigiert werden und die Lagebezeichnung ist klarer: 
Nordring bezeichnet direkt auch schon den richtige Weg zum Ziel.

So findet der gewerbliche Verkehr schneller den Weg zum Ziel und der bewohnte Bereich der Straße wird von Irrläufern entlastet. Die Grundstückseigentümer werden über die Umbenennung des Teilstücks schriftlich informiert und haben dann ein Jahr lang Zeit für die Adressänderung.