Statistisches Handbuch für 2013 bis 2017 erschienen

Das Statistische Handbuch Mönchengladbach für die Jahre 2013 bis 2017 ist jetzt erschienen und steht als pdf-Download auf der städtischen Website unter www.moenchengladbach.de zur Verfügung. Wieviele Autos sind in Mönchengladbach zugelassen? Wie hoch ist die Anzahl der Übernachtungen? Wie haben sich die Schülerzahlen entwickelt? Wie sehen die Besuchszahlen im Stadtarchiv aus? Die Antworten auf diese und viele weiteren Fragen gibt es in Form von Zahlen, Tabellen und Grafiken auf 70 Seiten, die der Fachbereich Stadtentwicklung und Planung, Abteilung Statistik, im Dezernat Planen, Bauen, Mobilität und Umwelt, herausgegeben hat.

Neben einer dezidierten Auflistung der Bevölkerungsstruktur - zusätzlich unterteilt in Stadtbezirke - werden auch die Sozialausgaben in der Vitusstadt detailliert erfasst. Im Bereich Kultur informiert das Datenmaterial zum Beispiel über die Anzahl der Zuhörer bei Oper- und Schauspielvorstellungen sowie bei Schloss- und Jugendkonzerten. Geht es um Besucherzahlen, verzeichnen Institutionen wie die Stadtbibliothek und der Tiergarten Odenkirchen eine steigende Tendenz. Die Anzahl der Besucher im Museum Abteiberg bleiben weitgehend konstant bei rund 21.000 pro Jahr. Im Sport nimmt die Anzahl der Vereine ab, allerdings die Anzahl der Mitglieder von 103.975 (2013) bis 2016 (118.264) kontinuierlich zu. Fokussiert wird natürlich auch die heimische Wirtschaft mit Arbeitsmarkt. Nicht überraschend sind die steigenden Zahlen in der Dienstleistungsbranche, aber auch das produzierende Gewerbe hat leicht zugelegt. Im Handwerk nimmt die Zahl der Betriebe kontinuierlich ab, aber die Anzahl der Beschäftigten ist leicht gestiegen. "Das gesammelte Datenmaterial gibt einen exzellenten Überblick, wie sich die Stadt entwickelt und verbessert hat und wo wir noch Handlungsbedarf sehen. Das Nachschlagewerk ist nicht nur als Informationsgrundlage für Planer interessant, sondern auch für alle Bürgerinnen und Bürger, die mehr über ihre Stadt erfahren wollen", so Stadtdirektor und Technischer Beigeordneter Dr. Gregor Bonin.

Bitte klicken Sie hier um das Handbuch zu öffnen.