Spektakuläre Fassadenabhängung – Die Textilakademie NRW erhält ihr Gewand

Mönchengladbach, 12. Juli 2018: Im Rahmen des Neubaus der bis dato einzigartigen Aus- und Weiterbildungsakademie für gewerblich-technische Berufe begann gestern der finale Bauabschnitt mit der Anbringung einer völlig neuartigen textilen Fassade. Bis Ende Juli wird auf dem Campus der Hochschule Niederrhein nun wöchentlich eine der vier Fassadenseiten angebracht. Mit der Errichtung der Textilakademie NRW beschreitet die Textil- und Bekleidungsindustrie in Nordwestdeutschland einen neuen und in dieser Form einzigartigen Weg zur Nachwuchssicherung.

Die Idee des besonderen Ausbildungsmodells der Textilakademie NRW sollte sich auch im und am Gebäude wiederfinden und so planten das Düsseldorfer Architekturbüro sop Architekten zusammen mit der Verseidag-Indutex (Krefeld) und der Firma Koch mit Sitz am Chiemsee eine neuartige Fassade, die den Eindruck eines textilen Vorhangs mit Faltenwurf erweckt. Das stellte besondere Anforderungen an die Planer, da Statik, Haltbarkeit, klimatisierende Funktionen, unterschiedliche Lichtdurchlässigkeiten, Wetterresistenzen und Gestaltungsaspekte zusammengebracht werden mussten. In diesem Zusammenspiel ist die Fassade eine Weltneuheit an dem 16 m hohen Gebäude der Textilakademie NRW.

Textile Fassade

Die Fassade wurde zunächst in den letzten Wochen mit einer Unterkonstruktion aus Stahl umbaut, wobei die Profile entgegen der ersten Planungen breiter und damit tragfähiger gefertigt wurden. Seit gestern wird dann jeweils eine Seite pro Woche mit dem textilen Gewebe in Wellenform umhüllt, indem dieses an Seilen gespannt und dann 16 Meter aufgezogen wird. Gefertigt wurde die textile Fassade vom Unternehmen Verseidag, das bereits seine Expertise auf dem Gebiet textilen Verbundwerkstoffe hat. U.A. beim Bau des höchsten reinen Hotelgebäudes der Welt, dem Burj al Arab in Dubai, wurde eine Textilmembran von Verseidag eingesetzt.

Unternehmen der Region

„Wir sind stolz, dass wir mit der Firma Verseidag aus Krefeld einen Partner gefunden haben, der über ein einzigartiges Know-how bei Hochleistungswerkstoffen und Anwendungsmärkten mit modernster state-of-the-art Produktionstechnologie verfügt. So konnten wir sicher sein, dass die Festigkeit des Gewebes, die Lichtdurchlässigkeit sowie die Windlastenaufnahme zu 100 Prozent gemäß den Anforderungen bei der Produktion beachtet wurden. Und zudem ist es noch eine Firma, die in Nordrhein-Westfalen ansässig ist“, sagt Detlef Braun, Projektleiter der Textilakademie NRW.

Weitere Termine

Für die nächste Woche ist das Aufziehen und die Montage der Nord Membrane am neuen Gebäude der Akademie geplant, Ost- und Südseite sind in der ersten und zweiten Augustwoche vorgesehen. Die Aufnahme des Schulbetriebes erfolgt am 3. September 2018. Im Herbst 2018 erfolgt dann die feierliche Eröffnung der künftigen Ausbildungsstätte für den textilen Nachwuchs mit enger Bindung an den Fachbereich Textil und Bekleidungstechnik der Hochschule Niederrhein. Die Textilakademie NRW soll mittelfristig um ein eigenes Gästehaus ergänzt werden, das dann Auszubildenden, Teilnehmer/innen von Weiterbildungsveranstaltungen oder auch der Hochschule Niederrhein zur Verfügung steht.