Solidarität in Zeichen von Corona

Die Niederrheinischen Sinfoniker spenden für den Nothilfefonds der Deutschen Orchesterstiftung.

Krefeld. Mönchengladbach. In schweren Zeiten wie diesen muss man zusammenhalten. Viele Berufsgruppen sind von den Verdienstausfällen durch die Coronakrise hart getroffen und müssen sich große Sorgen um den Lebensunterhalt machen. Dies betrifft auch zahlreiche freischaffende Musiker*innen. Den Niederrheinischen Sinfonikern ist die angespannte Situation dieser Kollegen*innen, von denen einige regelmäßig in Konzerten, Opern- und Ballettvorstellungen des Theaters Krefeld Mönchengladbach als "Aushilfen" beteiligt sind, sehr bewusst. Daher hat das Orchester nun in den eigenen Reihen Spenden generiert und konnte 3075€ an den Nothilfefonds der Deutschen Orchesterstiftung spenden. Auch wenn erfreulicherweise vom Bund und den Ländern Hilfe in Aussicht gestellt wurde, ist die finanzielle Not bei einigen Künstler*innen groß und kann über die Orchesterstiftung etwas gemildert werden. Dies zeigt allein schon die Zahl von rund 4000 Anträgen auf Notstandsunterstützung, die bislang bei der Stiftung eingegangen sind. Informationen zum Hilfsfond der Deutschen Orchesterstiftung und eine Möglichkeit zur Spende finden Sie unter orchesterstiftung.de/nothilfefonds/.