Schulweg an Schulstraße und Luise-Vollmar-Straße wird sicherer

Einbahnstraßenregelung vor der Grundschule / Kiss+Drop-Zone an der Leifhelmstraße

Der Schulweg für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Schulstraße und der Realschule Volksgarten soll sicherer werden. Deshalb wird ab kommenden Montag, dem 1. Juli, die Verkehrsführung im Bereich Schulstraße / Luise-Vollmar-Straße geändert.

Die Luise-Vollmar-Straße wird auf den letzten rund 50 Metern entlang des Schulgeländes in Fahrtrichtung Schulstraße zur Einbahnstraße. Dies bedeutet, dass die Schulstraße zur Sackgasse wird und die Zufahrt zur Luise-Vollmar-Straße nur noch über die Erzbergerstraße möglich ist.

Durch die Einbahnstraßenregelung soll der Bring- und Holverkehr zur Grundschule an der Schulstraße und zur Realschule Volksgarten an der Luise-Vollmar-Straße entzerrt werden.

Für die Grundschule wird außerdem an der Leifhelmstraße eine so genannte Kiss+Drop-Zone eingerichtet, wo die Schulkinder, die mit dem Auto gebracht werden, ein- und aussteigen können und dann, ohne eine Straße queren zu müssen, sicher zur Schule kommen.

Schulleitungen und Schulpflegschaften, die sich gemeinsam mit Ordnungsamt und Polizei für weitere Verbesserungen der Sicherheit für die Kinder eingesetzt haben, sind über die Maßnahmen informiert.

Obwohl Luise-Vollmar-Straße und Schulstraße seit 2010 / 2011 als verkehrsberuhigte Bereiche ausgewiesen sind, war es in dem Bereich im Dezember 2018 zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine achtjährige Schülerin tödlich verletzt wurde.