Schulhof der Grundschule Pesch ist wieder spielbereit

Der Schulhof der Grundschule Pesch  an der Charlottenstraße ist so gut wie fertig. Die Arbeiten sind Anfang April gestartet und nun soweit abgeschlossen. Auf dem neu asphaltierten Hof ist nun wieder Spielen und Austoben in den Pausen möglich. Unterhalb der neuen rund 800 Quadratmeter großen Asphaltdecke wurden außerdem die Entwässerungsleitungen erneuert und der Schulhof hat eine neue Randeinfassung bekommen. Ausruhen geht auf den neuen Holzsitzbänken. Und in den Beeten um den Schulhof ist auch einiges passiert. Jetzt folgen noch Spielfeldmarkierungen, dann sind die Arbeiten am Schulhof der Grundschule Pesch komplett abgeschlossen. Die Kosten liegen bei rund 200.000 Euro und werden durch das Förderprogramm „Gute Schule 2020“ abgedeckt. Die Kinder der Schule freuen sich über den sanierten Schulhof, sagt Schulleiterin Andrea Nolte: „Der Schulhof wird sehr gut angenommen. Schon  jetzt wird geklettert, getobt und Ball gespielt, auch wenn die Markierungen noch fehlen. Und es freut die Kinder, die mit einer Plakataktion auch nochmal darauf aufmerksam gemacht haben, dass der Schulhof vorher in keinem guten Zustand gewesen ist, dass sich das nun so geändert hat.“