SCHAUZEIT 2017

Am 2. September startet die Schauzeit 2017

Start-Up Unternehmen, Designer, Künstler und Standorttester erhalten vier Wochen lang die Möglichkeit ihre Ideen in einem Ladenlokal mit Innenstadtlage zu verwirklichen – mit Aussicht auf Verlängerung. Sie verwandeln die Leerstände in SCHAUZEIT-Standorte mit eigenen Welten. Sie zeigen Unbekanntes und Ungewöhnliches. Sie laden gemeinsam dazu ein Rheydt zu entdecken. Und beleben die verlassenen Ladenlokale neu.

Interessierte SCHAUZEIT-Aussteller können sich auf der Webseite der SCHAUZEIT informieren. Bewerbungsfrist ist der 30. Juni 2017.

Das Quartiersmanagement Innenstadt Rheydt veranstaltete 2015 erstmals die SCHAUZEIT in Rheydt. Initiatorin und Projektleitung Barbara Schwinges und Quartiersmanager Markus Offermann gelang es 44 Einzelausstellern und teilnehmenden Kollektiven in 15 Leerständen zu zeigen.
Auch dieses Jahr versucht das Team des Quartiersmanagements die Eigentümer der Leerstände in der Rheydter Innenstadt für diese geballte Belebung des Quartiers zu gewinnen. Es ermöglicht so der Unternehmer-, Kreativ- und Kulturszene eine große gemeinsame Präsentationsmöglichkeit.

Hiermit setzt das Team seine Initiativen zur Belebung von Leerstand durch Zwischennutzung fort. Bereits mit Realisierung der Onlinebörse „Provisorium“ gelang ein großer Schritt in Richtung Verstätigung eines Instrumentes zur Vermittlung von Zwischennutzung. Jüngstes Erfolgsprojekt zu diesem Thema der Quartiersentwicklung ist die Zwischennutzung des leerstehenden Supermarktes auf der Hauptstraße 1 in Rheydt. Der ehemalige Kik-Supermarkt wird vom Skaterverein „Rollbrettunion e. V. ein halbes Jahr lang als Skatepark „Rollmarkt“ genutzt.