Säckeweise Wasserzähler im Feld entsorgt

Wenn die mags-Mülldetektive zu einem neuen Fall gerufen werden, wissen sie nie, was sie erwartet. "Immer wieder sind wir erstaunt, was die Leute so wegschmeißen", sagt Jörg Willms, Teamleiter der mags-Mülldetektive. Diesmal haben sie am Rande der Hochstraße in Wanlo 21 Säcke vorgefunden, von denen fast alle mit Wasserzählern gefüllt waren. Außerdem fanden sie noch Hausmüll, Lebensmittelreste und einen Autoreifen. "Wir haben bereits erste Ermittlungsansätze, die uns die Wasserzähler selbst liefern. Über die Hersteller können wir viel über die Geräte herauskriegen. Zum Beispiel, wo sie verbaut waren", erklärt Wilms die Vorgehensweise.

Ein Ermittlungsverfahren ist eingeleitet. Dem Täter droht eine erhebliche Geldbuße. Zum einen weil es verboten ist, Müll wild zu entsorgen. Zum anderen müssen Elektroaltgeräte laut Elektrogesetz (ElektroG) einer ordentlichen Verwertung zugeführt werden.

Elektroaltgeräte aller Größen aus Privathaushalten können ganzjährig kostenfrei an unseren Wertstoffhöfen abgegeben werden.