„Rocken auf Socken“ und andere Fördermöglichkeiten

Fonds „Aktive Mitwirkung der Beteiligten“ fördert Projektideen

Der Fonds "Aktive Mitwirkung der Beteiligten" des Städtebauförderungsprogramms Soziale Stadt Rheydt hat die Aufgabe, bürgerliches Engagement im Stadtteil zu fördern. Mit diesem Fonds werden Projektideen für Veranstaltungen, Mitmachaktionen und andere Projekte im Quartier unterstützt und gestärkt. Gefördert werden insbesondere Angebote für die Stadtteilentwicklung, kulturelle Angebote, Familien-, Integrations- sowie Inklusionsprojekte und Angebote, die die Verbesserung der Sicherheit und Lebensqualität zum Ziel haben. Auch Nachbarschafts- und Straßenfeste sind förderungsfähig.

Wie der "Fonds aktive Mitwirkung" unterstützen kann, zeigt Thomas Wimmer mit seinem Singkreis- und Mitmachprojekt "Rocken auf Socken". Der Erzieher, Musiker und Kinderliederschreiber lädt Kinder und ihre Eltern einmal im Monat zum Mitsingen und Mitmachen ein. Wimmer möchte das Selbstwertgefühl, Sprache und Wortschatz der Kinder fördern. Der nächste Singkreis findet am Mittwoch, 17. April, um 16 Uhr im Paritätischen Wohlfahrtsverband an der Friedhofstraße 39 statt. Weitere Projekte, die durch den Fonds unterstützt wurden, sind der "Rheydter Mitmachzirkus" auf dem Rheydter Marktplatz und das kostenlose Heft "Typisch Rheydt".

Wer wie Thomas Wimmer eine Projektidee unterstützen möchte, kann das Quartiersmanagement bzw. das Quartiersbüro, Friedrich-Ebert-Straße 53-55, in Rheydt kontaktieren (Telefon 02166/2626281 oder per Mail unter quartiersmanagement@skm-ry.de ). Anträge unter 1.000 Euro werden nach einer Prüfung kurzfristig entschieden. Über größere Anträge mit einem Volumen von mehr als 1.000 Euro entscheidet ein Vergabegremium, das am 8. April das nächste Mal tagen wird.