Rheindahlener Straße ab Aschermittwoch vollgesperrt

Straße zwischen Adolf-Kempken-Weg und Einmündung Hopfengarten wird erneuert

Ab Mittwoch, 26. Februar, wird die Rheindahlener Straße zwischen Adolf-Kempken-Weg und der Einmündung Hopfengarten in Wickrath erneuert und eine lärmoptimierte Asphaltschicht aufgetragen. Um Einschränkungen für den Verkehr und die Anlieger zu minimieren, wird die Baumaßnahme in vier Bauabschnitten durchgeführt. Zunächst wird der Bereich zwischen Adolf-Kempken-Weg und Orffstraße erneuert. Dafür ist eine rund achtwöchige Vollsperrung der Straße notwendig. Anschließend wird der Bereich zwischen den Einmündungen Orffstraße und Sandstraße bearbeitet. Dafür ist jeweils eine halbseitige Sperrung der Straße erforderlich (Dauer: ca. fünf Wochen). Im dritten Bauabschnitt geht es bei einer weiteren Vollsperrung für ca. sieben Wochen im Bereich zwischen Sandstraße und Hopfengarten weiter. Danach wird an einem Wochenende die Deckschicht aufgetragen. Parallel dazu werden in diesem Bereich die vorhandenen Bushaltestellen und Querungsstellen barrierefrei um- bzw. ausgebaut. Die Gehwegebereiche und Nebenflächen sind nicht von den Sanierungsmaßnahmen betroffen. Umleitungsempfehlungen sind entsprechend ausgeschildert. Aktuell ist eine Gesamtbauzeit von rund fünf Monaten avisiert. Die Baumaßnahme wird im Rahmen des Kommunalinvestitionsfördergesetzes (KInvFG) gefördert.