Radweg auf der Theodor-Heuss-Straße wird saniert

Der Fahrradweg auf der Theodor-Heuss-Straße wird als Verbindungsachse zwischen Mönchengladbach und Rheydt stark genutzt. Jetzt hat der Planungs- und Bauausschuss in seiner letzten Sitzung die Sanierung des Radweges beschlossen. Während die Theodor-Heuss-Straße in Fahrtrichtung Süd einen getrennten Geh- und Radweg hat, gibt es in Fahrtrichtung Nord einen gemeinsamen Geh- und Radweg mit einer Breite von 1,60 Meter. Das entspricht nicht mehr den aktuellen Anforderungen und Richtlinien einer modernen Fuß- und Radverkehrsanlage. Im Rahmen der Baumaßnahme werden Asphalt und Teile der Bordsteine ersetzt. Im Detail sieht die Planung einen getrennten Geh- und Radweg vor. Um die Engstelle im Bereich des Kreuzungsbereiches Hofstraße zu beheben, wird der Bordstein um etwa zwei Meter Richtung Fahrbahn versetzt, sodass eine ausreichende Breite für einen gemeinsamen Geh- und Radweg entsteht. Das gilt auch für die kurze Engstelle im Bereich der Fußgängerbrücke. "Mit der Sanierung des Radweges auf der Theodor-Heuss-Straße erfolgen die nächsten Schritte, um das Radwegenetz in Mönchengladbach zu verbessern und den Fahrradverkehr in der Stadt zu fördern", so Stadtdirektor und Technischer Beigeordneter Dr. Gregor Bonin. 
Die Baumaßnahme ist im Laufe des nächsten Jahres geplant.