Pärchen entsorgt Teppiche im Papiercontainer

Der Containerstandort Schlachthofstraße zählt zu den stark frequentierten Standorten in Mönchengladbach. Deshalb haben sich dort die mags-Mülldetektive an einem Wochenende 16 Stunden lang auf die Lauer gelegt. 72 Entsorgungsvorgänge haben sie in der Zeit beobachtet und 14 Verstöße aufgenommen. Ein Pärchen ist den Mülldetektiven bei ihrer Observation besonders aufgefallen. Es entsorgte in mehrere Papiercontainer Teppiche, Schaumstoff und eine Hundedecke. Ein Bußgeldverfahren wird eingeleitet. Außerdem beobachteten die Mülldetektive einen älteren Mann dabei, wie er zunächst seinen Papierabfall richtig entsorgte und dann nach und nach weitere Kartons neben den Container stellte. Zum Schluss entsorgte er noch eine weiße Plastiktüte, die mit einer Orchidee, einem Übertopf und einem Tuch gefüllt war. Kein Einzelfall: So hielten die Mülldetektive am Observationswochenende weitere Fehlbefüllungen am Papiercontainer fest. "Schuhe in Plastiktüten, Kleiderbügel in gelben Säcken, Töpfe in Kartons, Tüten mit Tellern, ein pinkfarbener Plastikkorb mit einer Deckenleuchte sowie eine Stofftasche mit Musikkassetten", zählt Jörg Wilms, Leiter der mags-Mülldetektive die Vergehen auf.

In diesem Zusammenhang weist mags erneut auf die fachgerechte Entsorgung von Abfällen hin. Wer sich unsicher ist, kann im Abfall A-Z nachschlagen. Entweder online unter https://mags.de/abfall-sperrmuell/abfall-a-z  oder mithilfe der mags-App.