Online-News

Erste Erfahrungen, Online-Unterricht in einigen Bereichen gestartet!

Unser Kollegium ist zwar nicht in der Musikschule aber zuhause super kreativ:

Stellvertretend für alle Kollegen und Kolleginnen, die online unterrichten, hier ein Feedback vom Tanzunterricht mit Lara Diez und ein Foto vom Start mit "Cello-Online" und Sabine Heiwolt.

Ein fantastisches Kollegium!

 

Unterricht in Zeiten von Corona. Not macht erfinderisch. Sehr kreativ und spaßig startete der Online-Unterricht der Tanzpädagogin Lara Diez. Erfahrungsbericht einer Schülerin aus dem „Jazz-Ballett“- Kurs für Erwachsene:

 

„Nachmittags hatten wir erfahren, dass die Musikschule im April keine Gebühren erhebt. Doch deshalb ruht sie sich nicht aus: Um 21 Uhr treffen wir uns in sieben Wohnzimmern gleichzeitig zur Zoom-Videokonferenz. Anfangs wird viel gekichert, alle sind etwas aufgeregt. Ruckzuck sind wir drin – bis auf Iris. Von ihr sehen wir nur Pantomime. Verzweifelt hält sie einen Post it-Zettel in die Kamera: „Wo ist das Mikro?“ Der 16-jährige Sohn einer Schülerin wird zur Hilfe geholt. Während Lara das Problem mit ihm erörtert, sehen wir auf dem Bildschirm, dass zwei andere die Pause nutzen: Sie hängen im Wohnzimmer Wäsche auf. Wir beschließen zu starten, ohne dass Iris mitreden kann. Sie kann sich ja nicht beschweren.

Los geht´s mit Musik und Stretching. Immer wieder erscheint Laras Gesicht riesig auf dem Bildschirm. Aber sie erkennt nicht so viel. Jedenfalls hören wir weniger „Bauch rein“ und „Knie strecken“ als sonst. Dieses Format hat echte Vorteile.

 

Nach 40 Minuten bricht die Übertragung ab. Das ist die maximale Konferenzlänge bei Zoom. Aber Lara lädt uns sofort noch mal ein. „Schwitzt ihr schon?“, fragt sie. Das ist unfair, denn wir hatten gerade Pause. Aber wir kennen Lara: Irgendeinen Grund findet sie immer, uns durch die Planks zu scheuchen. Nach zwei Liedern mit brutalen Bauchmuskelübungen sind wir platt, happy und stolz, was wir gemeinsam gewuppt haben. Bis auf Iris. „Habe gestern bis 23.37 Uhr noch Systemeinstellungen getestet“, schreibt sie uns am nächsten Morgen. „Kann ich noch mal mit dem technisch fitten Sohn und Lara telefonieren?“

 

To be continued…