Offene Ganztagsschule der AWO in Untereicken wird zur “Leseoase”!

Das AWO Team der OGATA, der Katholischen Grundschule Untereicken, hat sich erfolgreich an dem Save the Children-Projekt "Leseoasen” - zur Leseförderung im Ganztag beworben - und nun 5000 Euro bekommen, um einen lesefreundlichen Raum einzurichten.

Mönchengladbach, 18. Oktober 2019. 
Die AWO Fachteamleitung Ruth Poos ist sehr glücklich, dass ihre Bewerbung bei dem Projekt, der Kinderhilfsorganisation Save the Children, "Leseoasen - Leseförderung im Ganztag", ausgewählt worden ist. Denn das Projekt wird derzeit an nur insgesamt 40 Schulorten in Berlin und Nordrhein-Westfalen umgesetzt. Das Team hat zunächst mit den Kindern gemeinsam eine "Leseoase Planungsgruppe" gegründet. "Teilhabe ist bei uns ganz wichtig. Deshalb sollten die Kinder selber entscheiden, wie ihre Leseoase einmal aussehen soll und welche Bücher angeschafft werden müssen", erklärt die Leitung Ruth Poos. Die Kinder konnten ihre Wünsche auf Zettel schreiben. Im Anschluss wurden diese ausgewertet. "Den Kindern ist wichtig, dass die Leseoase ein abgetrennter Bereich in unseren OGATA Räumen ist. Es soll gemütlich sein. Und sie möchten Bücher und Medien gerne in Zukunft ausleihen. Dafür haben sie bereits Bibliotheksausweise gebastelt." Ruth Poos hat die Bücher für die Leseoase bei der Mönchengladbacher Buchhandlung "Degenhardt" bestellt. Ihr war es wichtig, mit dem lokalen Einzelhandel zusammenzuarbeiten und beraten zu werden. Bilderbücher in mehreren Sprachen, Geschichten wie die "???", Nachschlagewerke, Natur- und Kunstbände aber auch Toniefiguren, CDs und Kopfhörer sind bestellt und bereits geliefert worden. Jetzt wartet das OGATA Team auf die Lieferung der Möbel. Mit dem Geld von Save the Children sind zudem noch Regale und ein Sofa bestellt worden. Außerdem soll ein Teil der Fenster in dem OGATA Raum mit einer Milchglasfolie abgeklebt werden, damit die Kinder in der Leseoase nicht von außen gestört werden.

Nach den Herbstferien kommt außerdem einmal in der Woche eine ausgebildete Lesepädagogin in die AWO OGATA, um den Kindern vorzulesen. Das ist ebenfalls Teil des Förderprogramms. "Save the Children arbeitet wirklich sehr professionell und betreut uns von Anfang an sehr eng", freut sich Ruth Poos. Die Lesepädagogin ist aber ebenfalls sehr angetan, wie sprachlich vielseitig das AWO Team in der Offenen Ganztagsschule aufgestellt ist. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben unter anderem schottische, polnische, syrische und türkische Wurzeln und werden deshalb, auf Anraten der Expertin, in Zukunft auch zweisprachig vorlesen. "In unserer OGATA in Untereicken werden täglich 80 Kinder aus über 30 Nationen betreut. Wir sind sehr stolz, dass wir die Lesekompetenz der Kinder schon bald noch besser fördern können", sagt die Fachteamleitung der Arbeiterwohlfahrt in Mönchengladbach.

Ziel des Projektes "Leseoasen - Leseförderung im Ganztag" ist es, alle Kinder zum Lesen anzuregen. Denn die Fähigkeit zu lesen ist die Grundlage für den weiteren schulischen Erfolg. Doch nicht jedes Kind verfügt über die gleichen familiären und sozialen Voraussetzungen, um erfolgreich lesen zu lernen. Zu diesem Zweck werden an einigen Grundschulen mit Ganztagsbetreuung, mit Hilfe von Save the Children, lesefreundliche Räume eingerichtet, in denen sich Kinder gerne aufhalten und Bücher für sich entdecken können.