"Niederrhein-Leuchte“ für Dr. Gregor Bonin

Der Niederrheinische Presseverein hat die Niederrhein-Leuchte an Dr. Gregor Bonin verliehen. Der Stadtdirektor und Technische Beigeordnete der Stadt Mönchengladbach erhielt im Beisein des Bundesvorsitzenden des Deutschen Journalisten Verbandes, Dr. Frank Überall, Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners und vielen geladenen Gästen die Nachbildung eines römischen Öllämpchens in Anerkennung für seinen fairen und offenen Umgang mit den Medien.

„Sie verschaffen sich Gehör und pflegen mit verständlichen Worten einen offenen und fairen Umgang mit der Presse. Mit der Niederrhein-Leuchte erkennen wir Journalisten an, was sie für die Stadt leisten“, erklärte Michael Obst, Vorsitzender des Niederrheinischen Pressevereins, bei der Preisverleihung im Kühlen-Quartier.

Projektentwickler Georg Wilms, Geschäftsführer der Schleiff Denkmalentwicklung, hob in seiner Laudatio hervor, wie Mönchengladbach mittlerweile bei auswärtigen Investoren und in den Ministerien wahrgenommen wird: „Die Stadt wird heute sehr positiv gesehen. Man weiß, das sich hier Investitionen lohnen und aus Visionen Leitlinien entwickelt werden. Eine klare Kante schafft ein klares Profil.“ Der Preisträger selbst machte in seiner Dankesrede noch einmal deutlich, dass es für ihn eine besondere Aufgabe sei, in seiner Heimatstadt Stadtplaner zu sein. Und wie wichtig es ist, Veränderungen zu kommunizieren! „Jedes Projekt ist Veränderung. Und Veränderungen sind Herausforderungen. Das führt zu Unsicherheit und ruft Bedenken hervor. Umso wichtiger ist es, die Veränderungsprozesse gut zu erklären.“ Frank Überall unterstrich die Notwendigkeit eines transparenten Dialogs zwischen Medien und Öffentlichkeit: „Wer anständig informiert und einen fairen und offenen Umgang pflegt, hat nichts zu verbergen.“

Mit der Niederrhein-Leuchte zeichnen Journalisten vom Niederrhein seit 35 Jahren Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aus, die für ein offenes Wort und einen respektvollen Umgang standen oder immer noch stehen. So zählte der verstorbene Landrat des Kreises Viersen, Hanns Backes, zu den Preisträgern. Im Vorjahr wurde Dr. Albert Pauly, Vorsitzender des Vereins für Heimatpflege Viersen, Träger der Auszeichnung. Auch Susanne Titz, Direktorin des Museums Abteiberg (2017) und Michael Grosse (2015), Generalintendant des Theaters Krefeld und Mönchengladbach, erhielten den Medienpreis.

Verleihung der Niederrhein-Leuchte 2019 bei Media Central. Oberbürgermeister Hans Wilhem Reiners, Laudator Georg Wilms (Schleif Denkmalentwicklung), Dr. Gregor Bonin als neuer Träger der Niederrhein-Leuchte, Prof. Dr. Frank Überall, Bundesvorsitzender des Deutschen Journalisten-Verbandes (DJV), und Michael Obst, 1. Vorsitzender des Niederrheinischen Pressevereins e.V. (v.l.)