Nicolas Simion Quartett: Offene Jazz-Session im TIG

Am Dienstag, 12. März, 20 Uhr. Eintritt frei

Am Dienstag, 12. März (20 Uhr) gibt es im TIG (Eickener Straße 88, Mönchengladbach) eine Jazz-Session mit vier großartigen Musikern: Das Nicolas Simion Quartett gibt sich die Ehre. WDR Jazzpreisträger Nicolas Simion hat Markus Vögeler (Gitarre), Drori Mondlak (Schlagzeug) und Konstantin Wienstroer (Kontrabass) zum gemeinsamen Musizieren eingeladen.

Nach dem Eröffnungsset können bei der offenen Session, die vom JazzClub Mönchengladbach organisiert und vom Kulturbüro gefördert wird, Musikbegeisterte aus dem Publikum einsteigen. Wer sein Instrument mitbringt, kann nach Lust und Laune mit der Band musizieren.

Man muss kein Profi sein, um bei der Session mitzumachen. Der Eintritt ist frei!

Der nächste Termin für die Session steht bereits fest: Am Dienstag, 14. Mai, ist der Vibraphonist Matthias Strucken mit seinem Milt Jackson Project im TIG zu Gast.