NEW: Zehn-Minuten-Takt (City-Takt) zwischen den Hauptbahnhöfen und neue Linie 035

Zum Fahrplanwechsel am 15. Juli, mit dem die zweite Stufe des im September 2016 beschlossenen ÖPNV-Linienkonzeptes umgesetzt wird, gibt es eine Vielzahl von Verbesserungen. So wird die Linie 035 neu eingeführt, die den Busbahnhof im Nordpark mit Eicken ohne den „Umweg" über den Hauptbahnhof Mönchengladbach verbindet. Hierzu wird es neue Haltestellen geben. Der endgültige Ausbau dieser zunächst provisorischen Haltestellen durch die Stadt Mönchengladbach erfolgt frühestens Ende 2019.

Eine weitere Änderung ist die Einführung des sogenannten City-Taktes zwischen den Hauptbahnhöfen Mönchen-gladbach und Rheydt. Die Busse der Linie 002 fahren montags bis freitags zwischen 06:00 und 18:00 Uhr im Zehn-Minuten-Takt. Zu den Schichtwechselzeiten der Großbetriebe im Regiopark wird auch hier eine Taktverdichtung angeboten. Außerdem wird eine Streckenänderung im Bereich Marie-Bernays-Ring Richtung Marienplatz umgesetzt.  

 

Auf den Linien 002, 004, 006, 010, 013 und 017 werden die Fahrten sonntagsmorgens rund zwei Stunden früher angeboten. Die Linie 020 hält zudem am Hauptbahnhof Rheydt. Für viele Berufspendler aus Rheydt ist das ein großer Vorteil. Der Fahrweg der SB 1 wird bis Neuwerk verlängert. Damit wird eine schnelle Verbindung von Neuwerk in den Süden von Mönchengladbach realisiert.

 

Zudem gibt es eine Änderung in Odenkirchen. Der Bus der Linie 022 endet mit dem neuen Fahrplan am Burgbongert. Der Abschnitt Burgbongert und Kamphausener Höhe entfällt. Durch die zeitliche Verlegung der Linien 020 und 022 ist es möglich, dass in Giesenkirchen sowohl Ruckes als auch Tackhütte von Montag bis Freitag im 20-Minuten- Takt angebunden werden.

 

Der neue Taschenfahrplan 2018/2019 ist ab dem 09. Juli in allen NEW mobil KundenCentern erhältlich. Weitere Informationen zu den Änderungen in den jeweiligen Stadtbezirken findet man auch auf der Internetseite www.new-mobil.de/fahrplanneuerungen .