NEW sichert die Versorgung

Die NEW-Gruppe erfüllt auch und gerade in Corona-Zeiten ihren Auftrag zur öffentlichen Daseinsvorsorge und schützt und betreibt die kritische Infrastruktur im gesamten Netzgebiet vom Rhein-Kreis-Neuss, Kreis Heinsberg über Viersen bis hin nach Mönchengladbach mit großer Sorgfalt. Die Versorgung mit Energie und Wasser sowie die Aufrechterhaltung von öffentlichem Personennahverkehr ist gewährleistet. Darum reduziert die NEW vorsorglich den direkten Kontakt zu ihren Kunden, indem alle Standorte und Liegenschaften der NEW-Gruppe bis auf Weiteres für die Öffentlichkeit geschlossen bleiben.

"Wir sind in der komfortablen Lage, dass wir als NEW zwei Netzleitstellen haben die weit voneinander entfernt liegen und mit eigenständigen Teams arbeiten. Das gesamte Netz der NEW kann von beiden Netzleitstellen redundant überwacht und gesteuert werden. Aus diesem Grund ist die Versorgungssicherheit für alle Bürger mit Strom, Gas und Wasser auf höchstem Niveau gesichert", unterstreicht NEW-Vorstand Thomas Bley. Die Wasserförderung funktioniert weitestgehend automatisiert. Bei Störungen sind die Einsatzteams schnell vor Ort. Das gleiche gilt für Störungen bei Strom oder Gas.

Sollte sich die Pandemie weiter ausbreiten, so könnten im Bereich Gas und Strom beispielsweise planbare Maßnahmen in der Instandhaltung und Wartung zeitnah ausgesetzt werden, um das Personal für den Betrieb, den Schaltdienst und die Entstörung einzusetzen.

Als weitere Maßnahme ist geplant, die Zählerablesung ab sofort auf die Kundenselbstablesung umzustellen. Die Kunden, die zur Ablesung anstehen, bekommen eine "Ablesekarte" zugeschickt und können der NEW Netz die Zählerstände vorzugsweise über den vorhandenen QR-Code zukommen lassen. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit die ausgefüllte Ablesekarte zurück zu senden. Der geplante Turnuswechsel der Zähler wird ebenfalls auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Termine, die schon vereinbart wurden, werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Neueinbauten werden in dringenden Fällen durchgeführt. "Diese Maßnahmen treffen wir zum Schutz der Bevölkerung und unserer Mitarbeiter und bitten dafür um Verständnis und um die aktive Mitarbeit unserer Kunden", so Bley.

Weiterhin bleiben die KundenCenter der NEW Energie geschlossen, ohne dabei den Service aus den Augen zu verlieren. Für alle Dienstleistungen empfiehlt die NEW Energie die Nutzung des Online-Kundencenters auf www.new-energie.de
Fragen werden auch an der kostenlosen InfoLine unter 0800 6886881 (montags - freitags 08:00-20:00 Uhr und samstags 09:00-14:00 Uhr) oder per Mail unter info@new-energie.de beantwortet. "Da alle Servicevorgänge auch telefonisch oder online abgewickelt werden können, sind Alternativen für die Kunden vorhanden", betont NEW-Vorstand Thomas Bley.

Die NEW mobil und aktiv hat den Verkauf von Tickets durch das Fahrpersonal und in den KundenCentern, die ebenfalls geschlossen werden, bereits eingestellt. Busse dürfen nur noch über den hinteren Eingang betreten werden. Ab Mittwoch, 18. März, gilt der Ferienfahrplan.

Fahrgäste können sich über das Fahrplanangebot per Telefon unter 0180 6 504030 (0,20 € pro Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 € pro Anruf) und imInternet unter www.new-mobil.de/linien/info informieren. Tickets sind digital buchbar über die App HandyTicket Deutschland.

Die Bäder in Viersen, Tönisvorst und Mönchengladbach unterliegen bis auf Weiteres einer vorübergehenden Schließung für den Publikumsverkehr.