NEW elektrifiziert Borussia Mönchengladbach mit E-Ladesäulen

Borussia Mönchengladbach setzt ein deutliches Zeichen für die Elektromobilität und hat gemeinsam mit der NEW E-Ladesäulen im BORUSSIA-PARK aufgestellt. Damit erleichtert der Fußballverein Autofahrern den Umstieg auf E-Autos. Das technische Know-how in Sachen Ladeinfrastruktur und den grünen Autostrom liefert die NEW. "Das Netz der Ladesäulen lässt sich bestmöglich ausbauen, wenn auch private Anbieter wie Borussia ihren Beitrag dazu leisten", so NEW-Vorstand Frank Kindervatter.

Insgesamt werden zehn E-Ladesäulen mit je zwei Ladepunkten aufgestellt. Die Ladesäulen werden von Borussia Mönchengladbach betrieben. Der Strom, der an den Ladesäulen geladen wird, stammt von der NEW und ist zu 100 Prozent aus regenerativen Quellen und damit CO2-frei. An den E-Ladesäulen kann bis Ende des Jahres kostenfrei "getankt" werden. Sechs E-Ladesäulen sind (außer an Spieltagen) frei zugänglich. Davon stehen drei auf dem Parkplatz P12. Drei weitere werden in der Sommerpause auf P1 installiert. "Wir sind überzeugt, dass Elektromobilität die Zukunft ist und freuen uns, dass wir mit Hilfe der NEW im BORUSSIA-PARK zehn E-Ladesäulen für Elektroautos installieren können und unseren Besuchern künftig auf unseren Parkplätzen insgesamt 20 dieser Ladepunkte anbieten können", so Borussia-Geschäftsführer Stephan Schippers.

Nicht frei zugänglich sind die beiden E-Ladesäulen auf dem Spielerparkplatz sowie die zwei E-Ladesäulen auf dem Parkplatz des neuen Hotels H4. Diese stehen exklusiv den Hotelgästen zur Verfügung.