Neues Jugendclub-Projekt startet bald

Im neuen Tanztheater von Theaterpädagogin Silvia Behnke dreht sich alles um Frida Kahlo. Am 14. und 15. September können sich interessierte Jugendliche darüber informieren.

Mönchengladbach. Wie in jeder Spielzeit gibt es auch in dieser Saison am Theater Mönchengladbach wieder ein Tanztheater, das Theaterpädagogin Silvia Behnke gemeinsam mit Mitgliedern des Jugendclubsauf die Studiobühne bringt. Dieses Mal dreht sich alles um die berühmte mexikanische Künstlerin Frida Kahlo, um deren Leben, Kunst und politische Haltung.

"Der Jugendclub Mönchengladbach wird in die bewegte Lebensgeschichte dieser weltweiten Symbolfigur weiblicher Kreativität eintauchen, um dann zum Thema Kreativität, Überzeugungen, Leidenschaft und Widerstandskraft des Körpers durch die Kunst, eigene Gedanken formulieren und zu einem Tanztheaterstück ausgestalten", beschreibt Silvia Behnke das Konzept.

Die Jugendclubber treffen sich immer samstags von 11 bis 18 Uhr und nach Absprache auch an Ferientagen zu den Proben. Die Premiere von "Frida Kahlo" ist am Sonntag, 14. Juni 2020 im Studio des Theaters Mönchengladbach. Wer beim neuen Projekt des Jugendclubs Mönchengladbach mitmachen möchte, kann sich noch bis zum 11. September für ein Kennenlernwochenende am 14. und 15. September anmelden. Teilnehmen können alle ab 15 und bis 26 Jahren.

Kontakt und nähere Infos: silvia.behnke@theater-kr-mg.de