Neue Heizanlage für das Hugo-Junkers-Gymnasium

Die neue Heizanlage im Hugo-Junkers-Gymnasium ist in Betrieb gegangen. Nachdem eine Vertragsfirma Mitte November eine irreparable Beschädigung der Heizkessel im Bereich der Wärmetauscher festgestellt hat, wurde kurzfristig eine neue Gas-Brennwert-Standkesselanlage ausgeschrieben. 
Ende des Jahres wurde der Zuschlag erteilt, die Montage erfolgte im laufenden Schulbetrieb. Um den Schul- und Sportbetrieb aufrecht zu erhalten, kam bis zum Austausch der Anlage eine mobile Heizzentrale zum Einsatz, die innerhalb eines Tages ihren Betrieb aufnehmen konnte. 
Die Investitionssumme für die neue Standkesselanlage liegt bei rund 100.000 Euro.