Museum Abteiberg erhält besondere Geschenke

Das Museum Abteiberg und die Kunststiftung im Museum Abteiberg freuen sich über eine großzügige Schenkung der Familie Hoffmann.

Die Sammlung Hoffmann umfasst Werke zeitgenössischer Kunst in verschiedensten Medien, erworben in den vergangenen fünf Jahrzehnten von Erika und Rolf Hoffmann. Zunächst in Mönchengladbach, später in Köln beheimatet, wanderte die Sammlung mit dem Umzug der Hoffmanns nach Berlin, wo sie seit 1997 an Samstagen öffentlich zugänglich ist.

Solange Erika und Rolf Hoffmann in Mönchgladbach lebten, fühlten sie sich dem Museum eng verbunden und unterstützten es nach Kräften. Angeregt vom Austausch mit Künstlern, deren Arbeiten sie im Städtischen Museum kennenlernten, begannen sie in den späten 1960er Jahren zu sammeln. Seitdem verfolgten sie die aktuellen Entwicklungen und Fragen in der Gegenwartskunst.
Nun gehen insgesamt sechs Werke von Isa Genzken, Mike Kelley, Gordon Matta-Clark, Steve McQueen und Felix Gonzalez-Torres / Christopher Wool in die Sammlung des Museums Abteiberg ein, ausgesucht von Susanne Titz mit dem Wunsch, die Sammlungsbestände durch diese unterschiedlichen künstlerischen Positionen an präzisen Anschlussstellen zu ergänzen. Isa Genzken, Mike Kelley und Gordon Matta-Clark sind bereits in der Museumssammlung vertreten und nun in umfassenderer Weise repräsentiert. Mit einer Gemeinschaftsarbeit von Felix Gonzalez-Torres und Christopher Wool und einem Film von Steve McQueen kommen wichtige neue Positionen hinzu.
Die Schenkung wird der Öffentlichkeit am Sonntag, 10. März, im Beisein der Familie Hoffmann vorgestellt.