MGMG: Meisterkonzerte 2020/21 präsentieren Weltstars der Klassikszene

Nach der auch für die Kulturszene bewegenden Zeit dürfen die Musikfreunde sich ganz besonders auf die Meisterkonzerte der Saison 2020/21 freuen, die wieder spannende Begegnungen mit Interpreten der internationalen Weltelite und jungen Shootingstars der Klassikszene bietet. "Wir sind stolz, dass wir in den sechs Meisterkonzerten renommierte Musiker begrüßen werden. Dafür danken wir den Sponsoren, ohne deren Engagement die Konzertreihe nicht auf diesem hohen Niveau stattfinden könnte und deren engagierte Unterstützung in Verbindung mit der positiven Publikumsresonanz immer wieder den hohen Stellenwert des Konzertwesens in unserer Stadt bestätigt", erklärt Peter Schlipköter, Geschäftsführer der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH, die für die Organisation und Durchführung der Städtischen Konzertreihen zuständig ist.

Die Saison startet am 1. Oktober 2020 mit einem originellen Geburtstagsständchen des TrioVanBeethoven für seinen Namensgeber Ludwig van Beethoven, dessen 250. Geburtstag die Musikwelt in diesem Jahr feiert. Auf dem Programm stehen neben Klaviertrios von Beethoven und Haydn auch einige Volksliedbearbeitungen der Komponisten mit der Sopranistin Lorna Anderson und dem Tenor Jamie MacDougall. Die Aufnahme des Trios mit den beiden Solisten sorgte 2018 für "eine liebenswerte Überraschung" (concerti) in der Klassikszene. Das Konzert findet im Rahmen der Muziek Biennale Niederrhein 2020 statt.

Mit dem portugiesischen Klarinettisten Horácio Ferreira gastiert im zweiten Meisterkonzert am 12. November 2020 ein "echter Geheimtipp" in der Kaiser-Friedrich-Halle. Der 1988 geborene Interpret gilt weltweit als einer der besten Klarinettisten der jungen Generation. Am Klavier wird er begleitet von seinem Landsmann Bernardo Soares. Auf dem Programm stehen Werke von Debussy, Weber, Brahms, Poulenc und anderen. Das Konzert wird vom Verein der Freunde und Förderer der Musik in Mönchengladbach e.V. unterstützt.

Kammermusik der Extraklasse bietet das dritte Meisterkonzert am 28. Januar 2021 mit der Geigerin Franziska Hölscher, der Bratschistin Pauline Sachse, dem Cellisten Sebastian Klinger, dem Bassisten Niek de Groot und dem Pianisten Severin von Eckardstein. Ein hochkarätiges Ensemble, dessen perfekt ausgewogenes Zusammenspiel "voll feinster dynamischer und koloristischer Abstufungen" von der Fachpresse gerühmt wird. Für sein Debütkonzert in Mönchengladbach hat das Spitzen-Ensemble Ralph Vaughan Williams' Quintett sowie Franz Schuberts "Forellenquintett" ausgewählt. Das Konzert wird von der Gladbacher Bank unterstützt.

Das Goldmund Quartett hat sich mit seinem exquisiten und homogenen Spiel, seiner unglaublich feinen Intonation und seinen bis ins kleinste Detail erarbeiteten Phrasierungen innerhalb weniger Jahre in die erste Liga der deutschen Streichquartette gespielt. Im vierten Meisterkonzert am 18. März 2021 stellen sich die vier Musiker mit Werken von Joseph Haydn, Felix Mendelssohn Bartholdy und Franz Schubert erstmals in Mönchengladbach vor. Das Konzert wird vom Verein der Freunde und Förderer der Musik in Mönchengladbach e.V. unterstützt.

Der traditionelle Klavierabend präsentiert im fünften Meisterkonzert am 22. April 2021 die Pianistin Alexandra Dariescu, deren "herrlich durchdachtes Spiel" weltweit gefeiert wird. Nach dem großen Erfolg ihrer innovativen Multimedia-Performance "The Nutcracker and I" widmet sich die in Rumänien geborene britische Virtuosin mit "The Sleeping Beauty" (Dornröschen) dem zweiten Ballett von Peter Tschaikowsky zu. Das Konzert wird von der Josef und Hilde Wilberz-Stiftung unterstützt.

"Drücken - Hören - Genießen" heißt es im sechsten Meisterkonzert, am 20. Mai 2021, in dem das Blechbläser-Quintett HARMONIC BRASS sein Programm "Playlist" präsentiert. Das klingende Panoptikum aus Lieblingsstücken der fünf Musiker bietet einen tiefen Einblick in die schillernde Vergangenheit des "Wohlfühl-Ensembles für alle Sinne", das mit seiner glamourös-virtuosen Art und seinem brillanten Sound zu den besten der Welt gehört.  

Die Meisterkonzerte finden jeweils um 20 Uhr in der Kaiser-Friedrich-Halle statt. Zu einer kostenlosen Programmeinführung sind die Besucher um 19.15 Uhr eingeladen.

Abonnements für die Meisterkonzerte, die neben dem erheblichen Preisvorteil auch einige organisatorische Annehmlichkeiten bieten, können bei der MGMG unter Tel. 02161-25 52421 gezeichnet werden. Abonnements kosten in Preisgruppe A 85,50