Metropolregion Rheinland: Geschäftsführerin Ulla Thönnissen zu Gast im Rathaus Abtei

Gemeinsame Interessen mit vereinten Kräften durchsetzen – das ist das Ziel der Metropolregion Rheinland (MRR), die vor gut zweieinhalb Jahren von Städten und Kreisen, Kammern und weiteren Partnern als kraftvolle Stimme von rund 8,5 Millionen Rheinländern gegründet wurde. Im Frühjahr hat Ulla Thönnissen ihr Amt in der Geschäftsführung der MRR angetreten. Jetzt war die in der Region gut vernetzte Aachenerin in Mönchengladbach zu Gast, um sich bei Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners vorzustellen, der die Gründungsurkunde der MRR mit unterschrieben hatte.

 

Bei dem Besuch im Rathaus Abtei waren sich beide einig, „dass der Zusammenschluss zahlreicher Städte, Kreise und Kammern im Rheinland nur dann Erfolg haben kann, wenn alle Mitglieder den gemeinsamen Erfolg der Region wollen und sich nicht in Einzelinteressen verzetteln“, so Reiners.

Thönnissen bedankte sich nach dem Gedankenaustausch nicht nur für die Gelegenheit, das schöne Rathaus Abtei kennenzulernen: „Bei dem Besuch habe ich viel über die Stadt, ihre Geschichte und ihre vielfältigen Zukunftspläne erfahren.“