mags kontrolliert Elektroschrottsammler

In Zusammenarbeit mit dem Verkehrsdienst der Mönchengladbacher Polizei und der Bezirksregierung Düsseldorf hat mags an den vergangenen drei Wochenenden Kontrollen von Elektroschrottsammlern durchgeführt.

Hierbei wurden ca. 50 Fahrzeuge kontrolliert. Bei elf Fahrzeugen wurde illegal gesammelter Elektroschrott aus privaten Haushalten festgestellt. Insgesamt wurden über 800 Elektrogeräte sichergestellt und entsprechende Bußgeldverfahren eingeleitet. Insgesamt war auffällig das verschiedene illegale Sammler privat unterwegs waren und in der Vergangenheit schon mehrmals aufgefallen waren. Gegen mehrere Sammler wurden Verfahren wegen des Verdachts von Sozialbetrug eingeleitet.

Die Bezirksregierung Düsseldorf ist für Abfalltransportkontrollen und die Überwachung grenzüberschreitender Abfallverbringungen zuständig. Um illegalen Verbringungen von Abfällen ins Ausland wirkungsvoll zu begegnen, sind behördliche Kontrollen auch an der Quelle der Abfallentstehung nötig. Eine solche Quelle sind unter anderem die Sperrmüllsammelaktionen der öffentlich-rechtlichen Entsorger.

Der durch die Bürger zur Abfuhr bereitgestellte Elektroschrott, der grundsätzlich nur vom öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger abgeholt und einer sachgerechten Entsorgung zugeführt werden darf, wird häufig bereits im Vorfeld von Unbefugten entwendet und abtransportiert. mags weist noch einmal darauf hin, dass jegliches Sammeln von Elektroschrott nach §12 ElektroG verboten ist.

Weitere Infos gibt's online auf www.mags.de