Mäusebussardfamilie mit unglücklichem Wohnsitz

Lage, Lage, Lage - der Bunte Garten zählt zu den Top-Wohngegenden in Mönchengladbach. Idyllisch, zentrumsnah mit hohem Erholungsfaktor. Das dachte sich auch ein Mäusebussard-Pärchen und wählte einen Baum an der Lettow-Vorbeck-Straße aus. Wahrscheinlich ihr erster Nestbau. Denn die Greifvögel suchten sich eine tote Buche aus, die eigentlich gefällt werden müsste. Hoch oben im Wipfel des kahlen Baumes errichteten sie ihr Zuhause - gut sichtbar für Fressfeinde und Spaziergänger.

Weil der Mäusebussard wie alle heimischen Greifvögel zu den streng geschützten Vogelarten zählt, hat mags-Arborist Hanno Müller sofort das Umweltamt involviert. mags hat eine Absperrung um die tote Buche eingerichtet. Diese bleibt solange bestehen, bis die Mäusebussardfamilie ausgezogen ist.

Wir bitten Anwohner, Spaziergänger und Parkplatzsuchende zur eigenen Sicherheit ausreichend Abstand vom gesperrten Bereich an der Lettow-Vorbeck-Straße zu halten.