L116 Sanierung der Fahrbahn und der Rad- und Gehwege zwischen Viersen und Mönchengladbach

Mönchengladbach / Viersen. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Niederrhein beginnt am Mittwoch, den 5. September, mit der Sanierung der Rad- und Gehwege an der L116 (Kölnische Str.) zwischen Viersen (Bachstraße) und Mönchengladbach (Anschlussstelle A52, Mönchengladbach Nord). Für die Sanierung werden die beidseitig vorhandenen Rad- und Gehwege wechselseitig gesperrt. Die Arbeiten dauern bis Anfang November.

Die Fahrbahnsanierung der L116 findet in den Herbstferien vom 13. bis 28. Oktober statt. Während der Asphaltarbeiten steht dem Verkehr nur ein Fahrstreifen in Richtung Mönchengladbach und einer in Richtung Viersen zur Verfügung. Die anliegenden Straßen Ummerstraße und Heimerstraße werden vollgesperrt. An der Anschlussstelle der A52, Mönchengladbach-Nord, wird die Auffahrt in Richtung Roermond und die Ausfahrt in Richtung Viersen gesperrt. Die Umleitungen werden örtlich ausgeschildert.

Da im Baustellenbereich mit größeren Verkehrsbehinderungen zu rechnen ist, werden die Verkehrsteilnehmer gebeten, die Baustelle großräumig zu umfahren.