Kunstvoll: Exlibris-Tauschtreff und Ausstellung „Der Hahn im Exlibris“

Das Internationale Exlibris-Zentrum Mönchengladbach präsentiert in der Stadtteilbibliothek Rheydt vom 29. Juni bis zum 18. August den "Hahn im Exlibris". Der Hahn begleitet den Menschen seit der Jungsteinzeit. Er gilt als stolz und streitbar, verkörpert Selbstbewusstsein und Potenz. Seit frühester Zeit beeinflusst die Gestalt des Hahns die Ideenwelten zahlreicher Kulturen quer über den gesamten Erdball hinweg. Das Exlibris als Gedächtnisspeicher gesellschaftlicher und historischer Tendenzen macht sich diese Verknüpfungen bereits seit langer Zeit zu Eigen. Die Ausstellung greift Entwicklungen und Varianten auf. So bildet das Exlibris den Hahn in heraldischem Kontext und als Namensgeber ab, aber auch als Gestalt in Legenden, Sagen und Märchen. Darüber hinaus beleuchtet es seine Rolle sowohl im Christen- und Judentum als auch im chinesischen Horoskop. Die Ausstellung wird am Samstag, 29. Juni im Rahmen des Exlibris-Tauschtreffs NRW eröffnet. Auch Interessierte und Neugierige ohne Vorkenntnisse sind willkommen. Beginn ist um 11 Uhr.

Der Besuch der Ausstellung ist kostenfrei und während der Öffnungszeiten der Stadtteilbibliothek Rheydt (Karstadthaus), Am Neumarkt 8, dienstags bis samstags von 10 bis 18 Uhr und sonntags von 13 bis 17 Uhr möglich. Weitere Infos unter www.stadtbibliothek-mg.de oder 02161/25 8283.