Kunst & Kost: Das Genießer-Arrangement

Noch drei Mal findet das besondere kulinarische Format im Theater

Mönchengladbach statt.

Mönchengladbach. Zunächst noch an drei Terminen bereitet das Theater Mönchengladbach seinen Besuchern in Kooperation mit der Theaterbar einen besonders genussvollen Theaterabend: „Kunst & Kost“ lautet der Titel des neuen Formats, das den Vorstellungsbesuch um wunderbare Gaumenfreuden ergänzt. Das Essen wird jeweils ab eineinhalb Stunden vor Vorstellungsbeginn in der Theaterbar (Gartenseite) serviert, die dann ihre Türen öffnet. Die Tische werden auf den Namen der Gäste reserviert.

„Wir freuen uns sehr, den Besuchern mit unserem neuen Partner ‚food & beverage‘ in der Theaterbar ein ansprechendes Genießer-Arrangement zu ihrem Theaterbesuch anbieten zu können und damit den Aufenthalt in unserem Haus noch attraktiver zu gestalten“, sagt Marketingleiter Philipp Peters.

„Kunst & Kost“ kann für folgende Vorstellungen gebucht werden:

Musical: Otello darf nicht platzen
Mittwoch, 19. Dezember 2018
Vorstellungsbeginn 19.30 Uhr, Beginn Kulinarisches: ab 18 Uhr

Fußball-Revue: Wir sind Borussia
Sonntag, 20. Januar 2019
Vorstellungsbeginn 18 Uhr, Beginn Kulinarisches: ab 16.30 Uhr

Musical: Monty Python’s Spamalot
Mittwoch, 23. Januar 2019
Vorstellungsbeginn 19.30 Uhr, Beginn Kulinarisches: ab 18 Uhr

Bei „Otello“ und „Spamalot“ enthält das Arrangement neben der Eintrittskarte jeweils vor der Vorstellung einen „Theaterteller“ mit fünf verschiedenen Sorten Fingerfood und ein Glas Sekt. In der Pause wird ein Theatercocktail (wahlweise mit oder ohne Alkohol) gereicht.

„Kunst & Kost“ bei „Wir sind Borussia“ enthält neben dem Ticket ein Bolten Landbier mit niederrheinischen Häppchen vor der Vorstellung. In der Pause wird die beliebte „Stadionwurst“ mit Senf und Brötchen serviert, dazu gibt es ein weiteres leckeres Bolten Bier.

Das komplette Paket ist zum Preis von 39,50 € pro Person erhältlich. Buchungen und Info an der Theaterkasse Mönchengladbach unter 02166/6151-100.

Weitere Termine sind in Planung.