Künstler an die Schulen!

Kulturbüro startet Ausschreibung für das Förderprogramm „Kultur und Schule“

Erneut gut 60.000 Euro stellen Land NRW (80%) und Stadt (20%) für das Schuljahr 2020/21 bereit, um ganzjährige Kulturprojekte in Mönchengladbacher Schulen zu ermöglichen. Ab sofort und noch bis zum 31. März können sich Künstler und Schule mit ihren Projekten gemeinsam beim Städtischen Kulturbüro bewerben, welches zusammen mit dem Fachbereich Schule und Sport für die lokale Umsetzung des Landesförderprogramms "Kultur und Schule" verantwortlich ist. Förderfähig sind Projekte in allen kulturellen Sparten, die außerhalb des Unterrichts stattfinden und von qualifizierten Künstlern geleitet werden. Ende April entscheidet dann eine fünfköpfige Fachjury über die Einsendungen.

Die Rahmenbedingungen wurden zudem nach Rückmeldung der Kulturschaffenden und Schulen optimiert. Folglich erhöht sich die maximale Förderung einzelner Projekte, die Künstler können zusätzliche Einheiten zur Vor- und Nachbereitung der Projekte berechnen und Blockprojekte sind nicht mehr nur als Ausnahme, sondern generell möglich. Schulen, die sich gerne beteiligen möchten, aber keine passenden Künstler kennen und Künstler, die für ihre Ideen noch Kontakt zu Schulen suchen, hilft das Kulturbüro mit einem besonderen Vermittlungsservice weiter. Dazu gehört auch die Weiterleitung von Projektskizzen an Schulen, welche mit neuer Deadline noch bis zum 01. März von den Künstlern an das Kulturbüro gesendet werden können.

Wichtige Informationen sind auf der Internetseite www.kultur-und-schule.de zu finden.
Für Fragen und Beratungen steht das städtische Kulturbüro unter 02161-2553612 oder via E-Mail unter kulturbuero@moenchengladbach.de zur Verfügung.