Kindergartenjahr 2019 / 2020 gestartet

2.761 Kinder erstmals in einer Betreuung / Bis Sommer 2020 sollen mehr als 1.700 weitere Plätze ans Netz gehen

2.761 Kinder in Mönchengladbach haben zum Start des Kindergartenjahres am 1. August erstmals eine Tagesstätte für Kinder besucht oder einen Betreuungsplatz bei einer Tagespflegepersonen erhalten. 1.205 Kinder davon sind U3 Kinder und 1.556 Kinder sind Ü3 Kinder.

Innerhalb des Stadtgebietes gibt es heute insgesamt 138 Kindertageseinrichtungen verschiedener Träger mit insgesamt 404 Gruppen und 8.723 Plätzen. Hiervon werden von der Stadt Mönchengladbach 38 Kindertageseinrichtungen mit 144,5 Gruppen betrieben.

Das Platzangebot für unter Dreijährige in Kindertagesstätten konnte von 1.753 auf 1.930 Plätze und somit um 177 Plätze ausgeweitet werden. Aufgrund der starken Nachfrage wurde die Anzahl der Plätze in den Gruppenformen mit unter Dreijährigen und mit 45 Betreuungsstunden deutlich erhöht.

Neben den 1.930 Plätzen für Kinder unter drei Jahren in Kindertageseinrichtungen stehen weitere 310 Plätze innerhalb der Tagespflege und 243 Plätze in LENA-Gruppen zur Verfügung. Insgesamt sind somit 2.483 (2.374) Plätze für Kinder unter drei Jahren vorhanden. Bei insgesamt 2.483 Betreuungsplätzen und 6.420 zu versorgenden Kindern im Alter von unter drei Jahren wird eine Versorgungsquote von 38,7 % erreicht.

Das Platzangebot für 3 bis 6 Jährige in den Kindertagesstätten konnte von 6.370 auf 6.793 Plätze um 423 Plätze erhöht werden. Zusätzlich stehen 26 Plätze für 3 bis 6 jährige Kinder innerhalb der privaten Tagespflege zur Verfügung. Aufgrund der starken Nachfrage an Übermittagsplätzen werden auch weiterhin die Betreuungsformen 35 Stunden im Block und 45 Stunden ausgebaut. Die Versorgungsquote beträgt hier 88,2 %. Auch in diesem Bereich besteht noch ein weiterer Ausbaubedarf.

Der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie arbeitet mit Hochdruck daran, durch Neubaumaßnahmen weitere Betreuungsplätze zu schaffen. In der jüngsten Sitzung des Jugendhilfeausschusses am Donnerstag, 5. September, hat die Verwaltung den Stand der umfangreichen Ausbauplanung vorgestellt. Sie sieht vor, dass bis Ende Juli 2020 mehr als 1.700 Plätze zusätzlich ans Netz gehen können.

Bis Ende 2019 werden danach 470 zusätzliche Plätze in Betrieb gehen. Die neu gebaute Kita an der Klusenstraße ist bereits eröffnet, Umbauten an der Bettrather Straße und an der Ferdinand-Strahl-Straße folgen. Außerdem steht der Bau von Einrichtungen in Modulbauweise an der Peter-Krall-Straße, Voigtshofer Allee, An der Holter Heide und am Südwall (Rappelkiste) bevor.

Bis zum Sommer 2020 sollen dann noch 14 weitere Neu- und Anbauten an folgenden Standorten fertiggestellt werden:

  • Geneickener Straße 80
  • Güdderather Mühlenweg 2
  • Bettrather Straße 18
  • Severingstraße 13
  • Saasfelder Weg
  • Gothaer Straße 86
  • Bendheckerstraße 51
  • Iltisweg 14
  • Viersener Straße 433
  • Struckssoth
  • Urftstraße 265
  • Kölner Straße 323
  • Böckerkamp 54
  • Pfarrer-Kamp-Weg 46