Kein Verkauf von Haus Erholung: Rat schließt sich einstimmig Bürgerbegehren an

Haus Erholung bleibt weiterhin im Eigentum der Stadt. Der Verkauf der städtischen Immobilie ist vom Tisch. Der Rat der Stadt Mönchengladbach hat gestern (27. März) einstimmig beschlossen, dem Bürgerbegehren "Kein Verkauf von Haus Erholung" zu entsprechen und den Ratsbeschluss von Oktober 2018 zurückzuziehen.

Damit wird es nicht zu einem Bürgerentscheid am Tag der Europawahl kommen. Ebenso stimmte der Rat einstimmig für die Zulässigkeit des Bürgerbegehrens, da nach eingehender Prüfung das erforderliche Quorum der vorgelegten Stimmen erreicht wurde. Mit dem Ratsbeschluss ist das bereits eingeleitete Interessenbekundungsverfahren für einen Hotelneubau auf dem Grundstück neben Haus Erholung aufgehoben.