Karriere Kick MG geht im Borussia Park in die zweite Runde

Beim Kickern potenzielle Azubis finden

André Kreuels ist begeistert. Der Ausbildungsleiter bei Wurstspezialitäten Esser hat gerade das Telefonat mit Luis Erkelentz beendet, seinem neuen Azubi, der im August die Lehre zum Fleischer antritt. Der 15-Jährige hat sich bei ihm vor Ausbildungsantritt aus dem Urlaub zurückgemeldet. Gefunden haben sich die beiden im Herbst beim ersten Karriere Kick MG veranstaltet durch das MGconnect-Team der WFMG, der Agentur für Arbeit Mönchengladbach sowie der Stadt Mönchengladbach.

"Beim Kickern haben wir uns direkt auf Augenhöhe unterhalten und sofort einen Draht zueinander gehabt. Es war sozusagen auf beiden Seiten Liebe auf den ersten Kick", schwärmt André Kreuels. Nach einem Praktikum bei Wurstspezialitäten Esser in den Herbstferien stand für den jungen Luis Erkelentz fest, dass er in dem Familienunternehmen, das 2019 vom Magazin Focus Money zum besten Ausbildungsbetrieb im Bereich Lebensmittelproduktion gewählt wurde, seine Ausbildung zum Fleischer machen will. "Ich hatte vor dem Karriere Kick den Ausbildungsberuf Fleischer gar nicht auf dem Schirm gehabt", sagt der zukünftige Azubi."

Diese Erfolgsgeschichte war für uns ein weiterer Ansporn, mit dem Karriere Kick MG in die zweite Runde zu gehen", betont MGconnect-Teamleiter Axel Tillmanns. "Dabei muss man nicht kickern können, sondern einfach nur Interesse haben mit dem Nachwuchs in lockerer Atmosphäre in Kontakt zu treten."

Diesmal findet das größte Kicker-Turnier Deutschlands für Schüler und Unternehmen in der Business-Lounge des Borussia Parks statt. Genauer gesagt am Mittwoch, 9. Oktober, von 8 bis 15 Uhr. Unternehmen können sich ab sofort zu der kostenfreien Berufsorientierungsveranstaltung anmelden. Anmeldeschluss ist am Freitag, 30. August. Auch André Kreuels wird wieder mit von der Partie sein. Er ermutigt andere Ausbildungsbetriebe, ebenfalls beim Karriere Kick MG mitzumachen: "Das Turnier ist ein super Eisbrecher, um mit 200 potenziellen Auszubildenden in Kontakt zu kommen."
Unternehmen wie die Stadtsparkasse Mönchengladbach, Zalando, die SMS group, Edeka Endt und Vetten haben ihre Teilnahme bereits angekündigt.

Das ist neu

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr im MINTO haben MGconnect, die Agentur für Arbeit Mönchengladbach sowie die Stadt Mönchengladbach ihre Taktik angepasst. Gekickert wird im Borussia Park zu festen Zeiten. Die Schülerinnen und Schüler erhalten vorab ein Briefing. Außerdem gibt es mehr Raum und Zeit für Gespräche zwischen den Unternehmen und den Jugendlichen.

Bewährte Taktik bleibt unverändert

Die Teamzusammensetzung erfolgt per Zufall und wird in jeder Runde neu ausgelost. Dabei wird sichergestellt, dass immer ein Schüler mit einem Unternehmensvertreter in einem Team spielt, wodurch es ganz automatisch und spielerisch zum gegenseitigen Kennenlernen kommt. Tipps für den perfekten Kick gibt's vom mehrfachen Deutschen Meister im Tischfußball Johannes Kirsch, der das Event auch moderiert. Für Verpflegung ist ebenfalls gesorgt - und die besten Unternehmen und Schüler bekommen einen Pokal. "Kickern und connecten. Wo kann man das als Unternehmen so locker und ungezwungen mit potenziellen Auszubildenden? Zudem ist der Karriere Kick MG innovativ und aufmerksamkeitsstark für die teilnehmenden Ausbildungsbetriebe", bewirbt Axel Tillmanns das Event. "Junge Menschen haben manchmal Schwierigkeiten sich gut beim Vorstellungsgespräch zu präsentieren. Beim Karriere Kick treffen sie auf unkomplizierte Weise auf ihren potentiellen Ausbilder und lernen sich ungezwungen kennen," schwärmt Marco Lemme, Teamleiter U25 der Agentur für Arbeit Mönchengladbach. "Mit diesem neuen Format gewinnen beide Seiten."

Weitere Informationen zum Karriere Kick MG sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt's online unter karriere-kick-mg.de.