Kaiser-Friedrich-Halle: Bauarbeiten starten

Die Bauarbeiten an der Kaiser-Friedrich-Halle starten: In der kommenden Woche (ab 15. Oktober) wird die Baustelle eingerichtet, dann wird damit begonnen, die maroden Geschossdecken zwischen Küche und Keller zu erneuern. Vor dem Haupteingang wird in den nächsten Wochen außerdem ein Gerüstturm für den Austausch der Lüftungs- und Klimaanlage für Saal und Balkonsaal aufgestellt. Im Mai hatte der Stadtrat 5,6 Millionen Euro für die dringend notwendigen Sanierungsarbeiten in dem zwischen 1901 und 1903 errichteten Jugendstilgebäude bereitgestellt. Inzwischen sind erste Bauaufträge im Volumen von mehr als 2,3 Millionen Euro erteilt.

 

Seit Mitte März 2018 ist die Kaiser-Friedrich-Halle, in der regelmäßig Theateraufführungen, Konzerte, Ausstellungen, Tagungen und Messen stattfinden, nach dem Ausscheiden des Gastronomiepächters geschlossen. Im Sommer 2019 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.

 

Im Bereich des Restaurants, der Küche und der Nebenräume sind Sanierungsarbeiten zum dauerhaften Erhalt der Gebäudesubstanz erforderlich. So müssen unter anderem die 440 Quadratmeter große Geschossdecke zwischen Küche und Keller und die jahrzehntealte Kücheneinrichtung und Lüftungsanlagen für das  Foyer und die Küche erneuert werden. Anschließend finden die notwendigen technischen und baulichen Ausbauarbeiten statt. Darüber hinaus tauscht das Gebäudemanagement der Stadt die Klimaanlage für den Saal, die seit langem nicht mehr in Betrieb ist. Dafür muss das Dach oberhalb des Haupteingangs geöffnet werden.