In sieben Wochen zum ersten Auftritt – neuer Fachleiter mit besonderen Projekten

Stefan Vörding ist neuer Fachleiter für Blechblasinstrumente an der Mönchengladbacher Musikschule. Und er stellt sich direkt mit zwei Projekten vor:

Trompete, Posaune, Tenorhorn oder vielleicht Tuba? Alle Blechblasinstrumente funktionieren vom Prinzip her gleich – über hohe und tiefe Töne entscheidet nur die Länge des gebogenen Metallrohrs. Und natürlich wie viel man pusten kann.

Die Musikschule Mönchengladbach lädt ein zu einem besonderen Blechbläser-Workshop für jedermann von 8-80 Jahren ganz ohne Vorkenntnisse – ein erster Auftritt inklusive!

Wer kennt sie nicht, die schmetternden Klänge aus Star Wars und Jurassic Parc? Auch Frank Sinatra und Glenn Miller kann man sich ohne gar nicht vorstellen. Und besonders in der kalten Jahreszeit, beim Martinszug oder in der Adventszeit kommen sie zum Einsatz: die Rede ist natürlich von den Blechblasinstrumenten und ihrem strahlenden Klang.

 

Stefan Vörding hat etwas Besonderes vor: in einem 7-wöchigen Gruppenworkshop erlernen die Teilnehmer ein Blechblasinstrument ihrer Wahl und bilden ab der ersten Stunde ein Ensemble. Ziel ist es, vor dem Weihnachtskonzert der Musikschule am 20.Dezember um 16.30 Uhr im Foyer der Kaiser-Friedrich-Halle ihre ersten Lieder vorzuspielen. Der Workshop ist dabei bewusst an Interessierte jeden Alters gerichtet: vielleicht traut sich ja der Enkel mit der Großmutter oder die Tochter mit dem Vater?

Unterrichtstermin ist ab dem 5. November, Donnerstags 17.30 -18.30 Uhr.

Kosten inklusive Instrument: 30 Euro

Eine Anmeldung ist bis zum 31.10.2020 unter musikschule@moechengladbach.de möglich.

 

Wer sich schon vorab informieren und ausprobieren möchte, ist herzlich willkommen in der Blechbläserschnupperstunde am Freitag, 9. Oktober 2020 um 16.30 Uhr im Pavillon am Eingangsfoyer der Musikschule.