Illegale Entsorgung von Altreifen und Renovierungsabfällen

Am Mittwoch, 29. Januar, sind auf einem Landwirtschaftsweg in Rheindahlen zwei Fundstellen von illegaler Abfallentsorgung gemeldet worden. Die mags-Mülldetektive gehen davon aus, dass es einen Zusammenhang mit einem weiteren Fall in Wildenrath gibt und suchen Zeugen.

138 Autoreifen blockieren einen Feldweg in Höhe des Rückhaltebeckens Wyenhütte. Nur wenige Meter weiter neben der Bahnlinie liegen Holzabfälle wie Türzargen oder Deckenverkleidungen in der Natur. Nach dem Ergebnis der Spurensicherung scheint beides auf ein und demselben Fahrzeug transportiert worden zu sein. Die mags-Mülldetektive haben bereits erste Ermittlungsansätze. Sie gehen davon aus, dass der Abladevorgang am Mittwoch, 29. Januar, zwischen 9 und 13 Uhr beobachtet wurde. "Wir haben bereits die Nachbarschaftsgemeinschaft Wyenhütte befragt, sowie die ansässigen Unternehmen.", sagt Jörg Wilms, Leiter der mags-Mülldetektive. Auch die Altreifen selbst geben Hinweise: Auffällig viele waren noch auf Felge und es waren ca. 20 Notreifen dabei.

Da die Tat am Vormittag stattfand, hoffen die Mülldetektive auf Hinweise. Jeder, der etwas zur Herkunft der Reifen sagen kann oder vor Ort etwas beobachtet hat, kann sich bei mags melden - entweder über das mags-Servicetelefon unter 02161 49 10 10 oder per E-Mail an muelldetektive@mags.de.

Foto:mags
Foto:mags