Grundschule Zingsheimer Straße wird erweitert

Rat der Stadt beschließt Erweiterung für den Offenen Ganztag (OGATA)

Der Rat der Stadt hat in seiner letzten Sitzung eine Erweiterung für den Grundschulstandort Zingsheimer Straße beschlossen. Das geplante eingeschossige Gebäude wird in modularer Bauweise errichtet und wird 25 zusätzliche Betreuungsplätze für den Offenen Ganztag (OGATA) ermöglichen. Das Gebäude besteht aus einem Gruppenraum mit einer rund 63 Quadratmeter großen Nutzfläche und wird barrierefrei errichtet. Im Rahmen der Entwurfsplanung durch das Gebäudemanagement der Stadt werden auch die Anfang des Jahres beschlossenen neuen Leitlinien zum Nachhaltigen Bauen berücksichtigt. Gebäudehülle und Bodenplatte sind gedämmt, die Fenster erhalten eine Dreifach-Verglasung. Eine Luft-Wasser-Wärmepumpe mit geringer Geräuschemission liefert die Energie. Zur Verbesserung des Mikroklimas erhält das Gebäude eine extensive Dachbegrünung. Außerdem erhält der Erweiterungsbau teilautomatische Leichtmetalljalousien. Die Fertigstellung des Neubaus ist für Ende 2021 geplant. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 643.000 Euro und werden komplett über das Förderprogramm "Gute Schule 2020" finanziert.