FW-MG: Wohnungsbrand in Speick

Mönchengladbach-Speick 24.10.2018, 13:45 Uhr, Speicker Höhe (ots)

Um 13:45 Uhr rückte die Feuerwehr Mönchengladbach zu einem Brand an der Speicker Höhe aus. Die zuerst eintreffenden Einsatzkräfte konnten von außen bereits eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung in einem etwas zurückliegenden Anbau erkennen. Mehrere Nachbarn hatten sich bereits nach draußen in Sicherheit gebracht und standen an der Straße. Aufgrund ihrer Aussagen war schnell klar, dass sich niemand mehr in der betroffenen Wohnung befand. Sofort wurde von der Feuerwehr ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung mit einem C-Rohr eingesetzt. Dazu mussten sich die Einsatzkräfte gewaltsamen Zugang durch ein verschlossenes Fenster verschaffen. Im Wohnraum brannten Teile des Inventars, der Brand konnte jedoch recht schnell abgelöscht werden und blieb auf den Entstehungsraum begrenzt. Allerdings ist die Wohnung auf Grund des Brandschadens zunächst nicht bewohnbar. Das zum Teil noch glimmende Brandgut wurde ins Freie verbracht und dort noch nachgelöscht. Die angrenzenden Wohnungen wurden kontrolliert, eine weitere Schädigung konnte dort aber nicht festgestellt werden, sodass alle Nachbarn wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten.

Die Ermittlung der Brandursache und des Sachschaden erfolgt durch die zuständige Polizeibehörde.

Zum Einsatz kamen insgesamt über 20 Kräfte der Feuer- und Rettungswachen II (Holt) und I (Neuwerk) der Berufsfeuerwehr, des Rettungsdienstes und des Führungsdienstes.