FW-MG: Vier PKW brennen lichterloh

Mönchengladbach-Eicken, 08.01.2020, 02:07 Uhr, Alsstraße

Um 02:07 Uhr meldete die Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses der Feuerwehr über Notruf, dass gegenüber ihrer Wohnung ein Feuer in einer Industriehalle ausgebrochen sei. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass mehrere PKW, welche in unmittelbarer Nähe zu einem Industriehallenkomplex abgestellt wurden, brannten. Zwei vorgehende Trupps mit Pressluftatmern konnten den Brand mit zwei C-Rohren löschen und somit eine Ausbreitung des Brandes auf weitere dort abgestellt Fahrzeuge verhindern. Insgesamt brannten 4 PKW vollständig aus und zwei Fahrzeuge wurden stark durch das Feuer beschädigt. Aufgrund der unmittelbaren Nähe des Brandes zum Gebäude wurde das Innere der Industriehalle auf eine mögliche Brandausbreitung kontrolliert. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte jedoch eine Ausbreitung in das Gebäudeinnere verhindert werden.

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuerwache II (Holt), die Einheit Neuwerk der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen, der Notarzt der Stadt Mönchengladbach sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.